Die Grundidee von Web to Print ist einfach: Der Kunde erstellt seine Drucksachen individuell und eigenständig über das Web und stellt die druckfertigen Daten dem Druckdienstleister, der das Web-to-Print System unterhält zur Produktion zur Verfügung.

Eine Web-to-Print Software stellt damit für den Druck- und Mediendienstleister einen weiteren Vertriebskanal dar, den er entweder in einem offenen Shopkonzept allen potentiellen Webnutzern zur Verfügung stellen oder in einem geschlossenen Konzept individuell auf die Anforderungen bestehender Kunden ausrichten kann.

Ein weiterer nicht unwesentlicher Ansatz bei Web to Print ist aber auch die Integration des Kunden in den Bestellprozess und damit die Beschleunigung und Automatisierung der Datenerstellung, der Freigabeprozesse, der Workflowintegration sowie der kompletten kaufmännischen Abwicklung des Druckauftrags.

Die Vorteile der schlanken und effizienten Abwicklung kommen nicht nur dem Druckdienstleister sondern auch dem Endkunden zugute, der seine eigenen Prozesse entlastet und die berühmte 24/7 Verfügbarkeit bei seinem Dienstleister nutzen kann.

Nutzen Sie schon die Vorteile von Web To Print? Lassen Sie uns drüber sprechen!